Zeit für Kreislauflandwirtschaft

Die Republik Moldau war mal der Garten der Sowjetunion und hat bis heute ein großes landwirtschaftliches Potential auch mit Blick auf die Ernährung und erneuerbaren Energien. Seit 2011 war ein Konsortium deutscher Fachleute (aqua consult, IRP Beratende Ingenieure, pmb NET, GMF) mit den Themen kommunale Infrastruktur und erneuerbare Energien tätig geworden, immer gefördert wieder gefördert… mehr

Moldauische Bürgermeister unterwegs in Hessen/ Niedersachsen

Im Rahmen des vom Auswärtigen Amt geförderten Projektes „Deutsch-Moldauisches Energieforum“ besuchten zehn moldauische Bürgermeister verschiedene Projekte in und rund um Kassel. Eröffnet wurde die Seminarreise am 22. Oktober 2018 von dem Bundestagsabgeordneten aus Kassel Timon Gremmels, welcher eine Einführung in das Thema Energie in Deutschland gab. Gefolgt von Gesprächen mit Carsten Winnemuth von Transition Town… mehr

Mitgliederversammlung am 14.03.2018

Die nächste Mitgliederversammlung findet am 14.03.2018 um 18:30Uhr in Berlin statt.

Als Gast konnten wir Dr. Nadja Douglas vom ZOiS – Zentrum für Osteuropa- und internationale Studien gewinnen.

Gemeinsam mit ihrem Kollegen Prof. Stefan Wolff arbeitet sie an einer Publikation zum Thema „Wirtschaftliche vertrauensbildende Maßnahmen und Konfliktbeilegung. Der Fall Transnistrien“. Diese wird sie uns vorstellen.

Wir freuen uns auf ein spannendes Gespräch.

Sie möchten gerne teilnehmen und mal reinschnuppern?

Kein Problem!

Kontaktieren Sie uns unter folgender E-Mail Adresse: fritz.felgentreu.ma01[at]bundestag.de oder per Telefon: 030 – 227 77849.

Mitgliederversammlung

Am 29.11.2017 fand unsere letzte Mitgliederversammlung für dieses Jahr statt.
Zu Gast hatten wir den Referatsleiter Mittel- und Osteuropa der Friedrich-Ebert-Stiftung Matthias Jobelius und den ehemaligen Premierminister und Vorsitzenden der PPEM Iurie Leancă. Ein interessantes Gespräch über die aktuellen Entwicklungen in der Republik Moldau.

Mitgliederversammlung am 29.11.2017

Die nächste Mitgliederversammlung findet am 29.11.2017 um 19:00 Uhr in Berlin statt.

Als Referenten konnten wir Matthias Jobelius (Referetatsleiter Mittel- und Osteuropa, Friedrich-Ebert-Stiftung) und Iurie Leanca (moldauischer Premierminister a.D., Vorsitzender der PPEM) gewinnen.

Wir freuen uns auf eine spannende Diskussion.

Sie möchten gerne teilnehmen und mal reinschnuppern?

Kein Problem!

Kontaktieren Sie uns unter folgender E-Mail Adresse: fritz.felgentreu.ma01[at]bundestag.de oder per Telefon: 030 – 227 77849.

Der LEBENSTEPPICH© als Modul der Armutsbekämpfung

„Wie wir alle wissen, ist Armut der größte Feind der Demokratie und der beste Freund der Korruption. Um die Republik Moldau als einem demokratischen Nachbar der EU zu erhalten, müssen wir mit den Menschen arbeiten und das Problem der Armut lösen. Hinzu kommt, dass Menschen, die zu lange in Armut leben müssen, oft in die… mehr

Kooperationschancen mit den Veränderern der moldauischen Mittelschicht

Der Autor ist Inhaber von Spelleken Assoc. Die in Alzenau Ufr. ansässige entwicklungspolitischen Projektentwickler beschäftigen sich seit über zwanzig Jahren mit dem Land. Hans-Gerd Spelleken gründete das Unternehmen nach einem längeren Auftrag in Chisinau mit dem Vorsatz, kaum bekannte Volkswirtschaften als Partner für die deutsche Wirtschaft aufzubauen. „Früher habe ich mich weitgehend mit steuerfinanzierten Projektformen… mehr

Treffen mit den Vorsitzenden der (Oppositions-)Parteien

Am 26.04.2017 traf sich eine Delegation des Deutsch-Moldauischen Forums mit den Vorsitzenden der moldauischen (Oppositions-)Parteien Maia Sandu (Vorsitzende der Partei Aktion und Solidarität), Andrei Nastase (Vorsitzender der Partei Plattform Würde und Wahrheit) und Viorel Cibotaru (Vorsitzender der Liberaldemokratischen Partei) zu einem Hintergrundgespräch. Im Fokus standen die aktuellen Entwicklungen in der Republik Moldau nach den Präsidentschaftswahlen Ende 2016.

Am Abend veranstaltete das Forum gemeinsam mit der Konrad-Adenauer-Stiftung eine gemeinsame Diskussionsveranstaltung unter der Überschrift: „Mehr als Geopolitik – Die europäische Integration der Moldau“. Unser stellvertretende Vorsitzende Rainder Steenblock hielt das Grußwort.

 

Diskussionsveranstaltung am 26.04.2017

Am Mittwoch, 26.04.2017 um 18.30-20.00 Uhr veranstalten die Konrad-Adenauer-Stiftung e.V. in Kooperation mit dem Deutsch-Moldauischen Forum e.V. eine Diskussion in der Akademie der Konrad-Adenauer-Stiftung e.V., Tiergartenstr. 35, Berlin.

Bitte melden Sie sich unter folgendem Link an:

http://www.kas.de/wf/de/17.72747/

Wir freuen uns auf Ihr Kommen.

Ablauf

Grußworte

  • Tobias Rüttershoff, Konrad-Adenauer-Stiftung, Europäische und Internationale Zusammenarbeit, Team Europa/Nordamerika
  • Rainder Steenblock, Deutsch-Moldauisches Forum, Stellvertretender Vorsitzender

Diskussion

  • Andrei Nastase, Plattform Würde und Wahrheit, Parteivorsitzender
  • Viorel Cibotaru, Liberaldemokratische Partei, Parteivorsitzender
  • Maia Sandu, Partei Aktion und Solidarität, Parteivorsitzende

Moderation:

Dr. Stefan Meister, Deutsche Gesellschaft für Auswärtige Politik, Leiter des Robert Bosch-Zentrums für Mittel- und Osteuropa, Russland und Zentralasien

Empfang im Foyer

Sprache: Deutsch-Rumänisch (Simultanübersetzung)

Mittagessen mit dem Parlamentspräsidenten Candu

Es ist wichtig den Fokus immer wieder auf das aktuelle Geschehen in der Moldau zu rücken. Deshalb freuten wir uns gestern über die Gelegenheit bei einem Mittagessen mit dem moldauischen Parlamentspräsidenten Andrian Candu, dem moldauischen Botschafter S.E. Oleg Serebrian, Matthias Keil von der Friedrich-Ebert-Stiftung sowie Vertretern aus Politik und Gesellschaft über die politischen und wirtschaftlichen Entwicklungen in der Republik Moldau zu diskutieren. Im Vordergrund standen dabei besonders der Kampf gegen Korruption, grundlegende Wirtschaftsreformen und die europäisch- moldauische Zusammenarbeit.